Legalisierung(en) für China

Alle Dokumente müssen vor der Legalisierung durch die chinesische Botschaft von den zuständigen deutschen Behörden entsprechend der Art des Dokuments vorbeglaubigt werden:

Vorbeglaubigungen ihrer Dokumente:

  • Vollmachten und Verträge müssen vom Notar und dem zuständigen Landgericht vorbeglaubigt werden.
  • Handelsregisterauszüge sollen vom Amtsgericht und anschließend vom Landgericht vorbeglaubigt werden.
  • Patentanmeldungen sollen vom zuständigen Patentamt vorbeglaubigt werden.
  • Gesundheits-, Genusstauglichkeitszeugnisse, Lebensmittelzertifikate sollen vom zuständigen Gesundheits- bzw. Veterinäramt vorbeglaubigt werden.
  • Übersetzungen, sollen von einem in Deutschland zugelassenem Übersetzer erstellt werden und sollen dann vom zuständigen Landgericht vorbeglaubigt werden.
  • Geburtsurkunden, Heiratsurkunden, Zeugnisse, Hochschulabschlüsse sollen erst von der ausstellenden Dienststelle und dann von der zuständigen Landesbehörde vorbeglaubigt werden.

Alle zu legalisierenden Urkunden müssen dann abschließend vom Bundesverwaltungsamt in Köln endbeglaubigt werden. Erst danach kann die Legalisierung durch die chinesische Botschaft erfolgen. Auf Wunsch übernehmen wir auch diesen Schritt für Sie. Bitte sprechen sie uns an.

Gebühren des Konsulats:

 

                             Bearbeitungszeit

 

Urkundenart        

Normale Bearbeitung (4 Arbeitstage)

Schnelle Bearbeitung (2 Arbeitstage) +25 Euro

Express Bearbeitung (1 Arbeitstag) +35 Euro

Urkunden für zivile Angelegenheiten von chinesischen Staatsbürgern

6 Euro 31 Euro 41 Euro

Urkunden für Geschäftsangelegenheiten von chinesischen Staatsbürgern

13 Euro 38 Euro 48 Euro

Urkunden für zivile Angelegenheiten von nicht-chinesischen Staatsbürgern

15 Euro 40 Euro 50 Euro

Urkunden für Geschäftsangelegenheiten von nicht-chinesischen Staatsbürgern

35 Euro 60 Euro 70 Euro


Sonstige Bestimmungen

  • Die Bearbeitungszeit im Konsulat beträgt max. 4 Arbeitstage.
  • Das chinesische Konsulat in Berlin bearbeitet nur noch Dokumente aus den neuen Bundesländern und Berlin
  • Sofern wir Ihre Dokumente in einem anderen Konsulat (Hamburg, Frankfurt am Main, München, Düsseldorf) einreichen müssen, fallen zusätzliche Kosten (Transport, Service) in Höhe von 50,00 Euro zzgl. MwSt an.

Folgende Unterlagen benötigen wir von Ihnen für die Legalisierung China:

  • Originaldokument/e
  • Kopie/n des/r Originaldokumente/s
  • Vollmacht für die VisumCompany (siehe Beispiel auf der rechten Seite)
  • Kopie eines Handelsregisterauszugs des deutschen Unternehmens (nur bei Handelslegalisierungen)
  • Kopie vom Personalausweis oder Reisepass des Geschäftsführers oder Gesellschafters des beantragenden Unternehmens (der Geschäftsführer/Gesellschafter etc. muss zwingend im Handelsregisterauszug vermerkt sein)
  • Antragsformular Legalisierung - siehe Link rechts - (unterschrieben vom Geschäftsführer)
  • ausgefülltes Auftragsformular der VisumCompany

Bitte senden Sie alle Dokumente nach Berlin. Sie erhalten umgehend nach Eintreffen der Dokumente eine Eingangsbestätigung per E-Mail.